Login  

   
   

 Liebe Besucher,

vielen Dank, dass Sie unser "Küken-Schlüpfen to go" besucht haben.

Wir wünschen Ihnen noch ein schönen Restfeiertag.

Gerne können Sie sich bei Gelegenheit hier auf der Webseite über weitere Aktivitäten kundig machen.

Über eine Rückmeldung per Mail würden wir uns sehr freuen.

 

Auf Wiedersehen und bleiben Sie gesund.

 

Ihr

GZV-Seligenstadt 1901 e.V.

Guten Abend liebe Besucher,

nun läuft der Livestream schon über 8 Stunden.

Wie sieht es in unsrerem Brutautomaten derzeit aus? Wir können drei Küken auf der Welt begrüßen. Sie haben sich aus allen Seiten zusammengezogen und halten sich gegenseitig warm.

Wir lassen die Anlage über Nacht durchlaufen, und hoffen dass die Technik nicht einschläft. Morgen früh sehen wir uns wieder, Wir wünschen allen eine gute Nacht!

Bleiben oder werden Sie gesund!

 

Guten Morgen und Frohe Ostern allen Besuchern unseres live-Events.

Noch ist es ruhig an der "Eier-Front".

 

Sobald sich was zeigt, schalten wir sofort zu unserem Brutautomat.

Bis dahin habt einen schönen Feiertag.

 

 

Hurra,

das erste Küken ist da und das zweite hat soeben die Eierschale aufgebrochen.

Liebe Besucher,

die Vorbereitungen für das "Küken-Schlüpfen to go" sind getroffen.

Die Kamera ist eingerichtet. An Ostersonntag geht es um 12:00 Uhr los. Wir wollen bis Montag 17:00 Uhr durchhalten.

Hier liegen seit 22.03.2020 die Eier im Brutautomat.

Der Brutautomat bildet die natürlichen Bedingungen der Henne nach.  Alles was die Henne mit den Eiern macht muss nun von Hand ausgeführt werden. Die Eier müssen bis zu sechsmal

täglich gewendet werden. Dadurch wird verhindert, dass das Küken im Ei anklebt.

Eine Henne kann bis max. 14 Eier bebrüten, unser Automat schafft fünfmal so viel.

Wie man in dem Bild sehen kann, liegen in unserem Brutautomat unterschiedlich große Eier. Das kommt daher, dass die Hühner unterschiedlich groß sind. Auch sind die Eier gekennzeichnet,

damit wissen die Züchter, was sie für Küken züchten wollen.

Um das Küken-Schlüpfen ins Internet zu stellen, benötigt man schon einiges an Technik. Angefangen bei der Kamera, übers Licht bis zu einem PC, der einen schnellen Zugang ins Internet herstellt.

Hier gilt unser Dank Michael Zahn mit der Technik und Joachim Giel mit dem richtigen Auge eines Kamaramanns. Zusammen haben die beiden den Brutautomaten in Szene gesetzt.

Die Spannung steigt. Wann ist das erste piep piep zu hören.

Für heute wars das erstmal

 Ihr

Anto Bauer

Geflügelzuchtverein Seligenstadt 1901 e.V.

   

Bilder-Menue  

   
© gzv Seligenstadt